Das Profil der Akademie für Immobilienwirtschaft

Die ADI finanziert sich ausschließlich aus Studien- und Seminargebühren und hat keine externen Geldgeber wie Sponsoren, Stifter oder Förderer und ist damit völlig frei in der Auswahl der Studierenden, den Studieninhalten, in der Auswahl der Lehrbeauftragten und der verbundenen Unternehmen sowie Partner.

 

Die ADI beachtet die berufsethischen Grundsätze der internationalen und nationalen Immobilienverbände.

Die ADI finanziert sich ausschließlich aus Studien- und Seminargebühren und hat keine externen Geldgeber wie Sponsoren, Stifter oder Förderer und ist damit völlig frei in der Auswahl der Studierenden, den Studieninhalten, in der Auswahl der Lehrbeauftragten und der verbundenen Unternehmen sowie Partner.

Die ADI unterstützt ihre Absolventen im Berufsleben insbesondere  durch individuelle Beratung, durch Fortbildungsmaßnahmen und ein effizientes Netzwerk und steht damit auch nach dem Studienabschluss ihren Absolventen zur Verfügung

1.
Staatlich verliehenes Diplom

Die ADI vergibt den Titel "Diplom-Immobilienökonom/in (ADI)" - dieses staatlich verliehene Diplom wird von der ADI und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg gemeinsam vergeben und ist somit hochwertiger als ein "reiner Ökonomen-Titel".

2.
Höchste Weiterbildungsqualität

Die Studierenden erhalten ein breites und zusammenhängendes Wissen über das gesamte Spektrum immobilienwirtschaftlicher Frage- und Problemstellungen. Dabei steht im Vordergrund, direkt in der Praxis anwendbares Wissen zu vermitteln. Das Studium ist mit 50 ECTS-Punkten zertifiziert.

3.
Doppelabschluss Diplom-Immobilienökonom/in (ADI) & MBA Management and Real Estate

Das Institut Campus of Finance (CoF), die Weiterbildungsakademie an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (WAF) und die ADI Akademie der Immobilienwirtschaft bieten mit dem gemeinsamen „Doppelabschluss“ ein attraktives Weiterbildungsprogramm an, das berufliche Praxis und akademisches Studium in idealer Weise verknüpft.

4.
Unabhängigkeit

Die ADI finanziert sich ausschließlich aus Studien- und Seminargebühren und hat keine externen Geldgeber wie Sponsoren, Stifter oder Förderer. Damit ist sie völlig frei in der Auswahl der Studierenden, den Studieninhalten, in der Auswahl der Lehrbeauftragten und der verbundenen Unternehmen sowie Partner.

5.
Dozierende

Die Dozentinnen und Dozenten an der ADI sind fast ausschließlich Praktiker-innen aus renommierten Firmen und werden alleine aufgrund ihrer Qualifikationen berufen. Dies ist möglich, weil die ADI bewusst keine Sponsoren hat. Dies bedeutet Unabhängigkeit und in der Folge Qualität. Die Lehrkräfte sind an dem jeweiligen Studienstandort auch beruflich tätig. Dies bedeutet für unsere Studierenden einen sofortigen Kontakt zu dem lokalen Netzwerk.

6.
Netzwerk

Mit den bundesweit verteilten Standorten, über 1.800 Absolventen und zahlreichen Kooperationen verfügt die ADI über ein starkes Netzwerk. Wichtig ist hierbei, dass dieses auch unseren Studentierenden und Alumnen zu Gute kommt und nicht nur auf dem Papier besteht - an der ADI wird das Netzwerk gelebt.

7.
RICS

Alle Standorte/Studiengänge sind von der RICS akkreditiert: Stuttgart, Frankfurt a.M., Hamburg, München und Düsseldorf. Des Weiteren spricht die Bestehensquote der ADI Absolventen im APC mit 94% für sich.

8.
FIBAA

Seit Oktober 2014 ist der Kontaktstudiengang Immobilienökonomie von der FIBAA (Foundation for International Business Adminstration Accreditation) mit 50 ECTS zertifiziert.
Damit hat sich die ADI im System internationaler akademischer Qualitätsstandards positioniert und ihre Qualitätsführerschaft im immobilienwirtschaftlichen Weiterbildungssektor weiter ausgebaut.

9.
Standorte

Die ADI verfügt über mehrere Standorte in Deutschland: in Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt/M., München und Stuttgart. Die ADI ist somit einer der führenden Anbieter für immobilienwirtschaftliche Weiterbildung in Deutschland. Ein Wechsel zwischen den Standorten, z.B. aufgrund einer Versetzung im Unternehmen, ist während des Studiums möglich. An allen Standorten finden die Vorlesungen darüber hinaus in zentraler Lage statt und sind damit günstig zu erreichen.

10.
Betreuung

Während ihres gesamten Studiums werden unsere Studierende durch einen Akademiedirektor/in und Studienorganisatorinnen vor Ort am Standort betreut. Diese sind direkter und kompetenter Ansprechpartner für die Interessenten, Studenten, Dozenten und
Partner. Alle Direktoren verfügen über eine qualifizierte, immobilienwirtschaftliche Ausbildung und sind in der Immobilienwirtschaft bestens vernetzt.
Mehr Gründe zeigen

„Das umfassende Curriculum des Studiengangs
Immobilienökonomie ermöglicht den Studenten
ein breites und praxisorientiertes Wissen aus
allen Bereichen der Immobilienwirtschaft zu erhalten.

- Heiko Jordan,
Immobiliengutachter,
Sachverständigenbüro Prof. Dr. W. Schäfer & Partner,
Hamburg
Dr.Walter Döring

"Die Immobilienwirtschaft entwickelt
sich in einem rasanten Tempo. Die ADI
stellt das Rüstzeug für einen herausfordernden
Berufsweg zur Verfügung."

- Martin Eberhardt FRICS,
Sprecher der Geschäftsführung,
Bouwfonds Real Estate Investment Management Deutschland GmbH
Dr.Walter Döring

"Wissen, Engagement und Kontakte sind
im beruflichen wie im politischen Leben
wichtige Voraussetzungen für Erfolg.
Die Studenten der ADI bringen
dies mit."

- Dr. Walter Döring,
Wirtschaftsminister a.D.
Dr.Walter Döring

Durch Stuttgart mit...

Der Code of Ethics der ADI

Ethische Normen sind eine Handlungsmaxime für jeden Einzelnen in unserer modernen Gesellschaft, die ohne diese ethischen Werte im wahrsten Sinne des Wortes „wertlos“ ist. Das gilt auch für das Verhalten im Beruf und im Wirtschaftsleben. Die ADI Akademie der Immobilienwirtschaft hat einen definierten Code of Ethics für alle Mitarbeiter verabschiedet, der dem ethischen Verhalten und der  Verantwortung der ADI gegenüber dem einzelnen Studierenden und gegenüber der Immobilienbranche im besonderen Maße Rechnung trägt.

Die ADI agiert bundesweit unter Einhaltung der Gesetze, Regelungen und Vertragsvereinbarungen.

Die ADI beachtet die berufsethischen Grundsätze der internationalen und nationalen Immobilienverbände.

Die ADI wird keine Handlungen ausführen, die dem Ansehen der Immobilienbranche oder der Dualen Hochschule Baden-Württemberg schadet.

Die ADI ist dem  Diversity-Grundsatz verpflichtet, d.h. kein Studierender oder Seminarteilnehmer der ADI wird durch seine ethnische Herkunft, seine sexuelle Orientierung, seine Religion, sein Geschlecht, sein Alter, seinen Lebensstil oder durch seine Behinderung benachteiligt.

Die ADI wird durch eine umfassende Qualitätssicherung die Studieninhalte dem neuesten Stand der Wissenschaft und Praxis fortlaufend anpassen, um damit eine hohe Studienqualität dauerhaft zu sichern.

Die ADI finanziert sich ausschließlich aus Studien- und Seminargebühren und hat keine externen Geldgeber wie Sponsoren, Stifter oder Förderer und ist damit völlig frei in der Auswahl der Studierenden, den Studieninhalten, in der Auswahl der Lehrbeauftragten und der verbundenen Unternehmen sowie Partner.

Die ADI ist in Wissenschaft und akademischer Lehre völlig frei.

Die ADI unterstützt ihre Absolventen im Berufsleben insbesondere  durch individuelle Beratung, durch Fortbildungsmaßnahmen und ein effizientes Netzwerk und steht damit auch nach dem Studienabschluss ihren Absolventen zur Verfügung